Grüne Jugend uriniert auf Schwarz-Rot-Gold

NPD-Fraktionsgeschäftsführer Frank Ahrens stellte Strafanzeige

fraktion.jpgDie Fraktionschefin der Grünen im Sächsischen Landtag, Antje Hermenau, kritisiert gern mit schrillen Tönen jene Jugendlichen, die der NPD nahestehen. Doch eigentlich hat sie mit ihrem eigenen politischen Nachwuchs genug Probleme. Jüngstes Beispiel: der 30. Bundeskongreß der Grünen Jugend vom 23. bis zum 25. Mai in Bonn.

Wie die konservative Berliner Wochenzeitung Junge Freiheit heute berichtete, fanden sich auf der offiziellen Weltnetzseite der Jugendorganisation mehrere Bilder, die Teilnehmer des Bundeskongresses beim Schänden der Deutschlandfahne zeigen. Auf einem Bild war ein Jugendlicher mit heruntergelassener Hose zu sehen, der offensichtlich auf die schwarz-rot-goldene Fahne urinierte. Auf einem anderen Bild trampelte ein grüner Jugendlicher auf der Fahne herum.

Da den Grünen das Geschehen vermutlich doch etwas peinlich ist, wurden die Bilder inzwischen von der Seite entfernt, können aber unter http://www.junge-freiheit.de/Single-News-Display.154+M5e2e44fdc2a.0.html noch angesehen werden.

Der NPD-Fraktionsgeschäftsführer Frank Ahrens stellte heute bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Bonn Strafanzeige wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole. Bekanntlich ist man bei nationalen Politikern schnell mit der Erhebung von Anklagen. Man darf gespannt sein, wie nun mit der Anzeige gegen die Grüne Jugend umgegangen wird. Und auch Fraktionschefin Hermenau wird sich zu dem skandalösen Verhalten ihrer Jugendlichen erklären müssen.

04.06.2008

Arne Schimmer
Pressesprecher der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
Tel.: (0351) 493 49 00 // (0170) 18 74 207

drucken | Artikel versenden |


Artikel einstellen


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.